07
Mai
2015
|
00:00
Europe/Amsterdam

Banker gestalten das Außengelände der Kirchbergschule in Saarbrücken neu

  • 70 Mitarbeiter der Mercedes-Benz Bank verschönern gemeinsam mit Schülern das Außengelände der Ganztagsgrundschule Saarbrücken-Kirchberg
  • Schulhof, Grünflächen, Schulgarten und Spielstätten werden neu gestaltet
  • Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz übernehmen die Schirmherrschaft für die Aktion

Saarbrücken/Stuttgart, 07.05.2015 – Was passiert, wenn rund siebzig Banker einen Tag lang mit Pinseln, Gartengeräten und Werkzeugen kräftig Hand anlegen? Eine ganze Menge, wie die Projekte der Vorjahre zeigen. Dieses Mal wird das Schulgelände der Kirchbergschule „aufgemöbelt“. Schulhöfe, die Platz zum Spielen bieten, intakte Sportstätten und grüne Flächen sind für Kinder und Jugendliche an Ganztagesschulen besonders wichtig. Daher sind 70 Mitarbeiter von Daimlers Finanzdienstleistungssparte am sogenannten Day of Caring im Einsatz und erledigen dringend notwendige Instandhaltungs- und Verschönerungsarbeiten auf dem Gelände der Saarbrücker Kirchbergschule. Einen ganzen Tag sind die Banker für das soziale Projekt von ihrer eigentlichen Arbeit freigestellt. „Soziale Verantwortung bedeutet für uns mehr als nur finanzielle Hilfe. Tatkräftige Unterstützung gemeinnütziger Initiativen und Einrichtungen in der Nachbarschaft der Mercedes-Benz Bank-Standorte gehört zu unserer Unternehmenskultur. Unsere Mitarbeiter schätzen dieses Engagement“, erklärt Tom Schneider, Leiter der Mercedes-Benz Bank Service Center in Berlin und Saarbrücken. Im vergangenen Jahr wurde das Unternehmen beim Wettbewerb „Unternehmen im Saarland: aktiv & engagiert“, den das saarländische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, die LAG Pro Ehrenamt und die IHK Saarland ausgelobt haben, in der Kategorie „Großunternehmen“ für sein herausragendes soziales Engagement ausgezeichnet.

„Aktive und engagierte Unternehmen profitieren doppelt“, sagt Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, „sie binden ihre Mitarbeiter und stärken das Wir-Gefühl im Unternehmen, sie präsentieren sich der Öffentlichkeit, aber auch als sympathischer und attraktiver Arbeitgeber. Ich freue mich, dass sich die Mercedes-Benz Bank im Saarland engagiert. Und dass sich die Bankmitarbeiter um die Kleinsten in unserer Gesellschaft kümmern, ist die beste Anlage für die Zukunft.“

Die Aktion zur Instandsetzung und Verschönerung des Außengeländes der Gebundenen Ganztagsgrundschule Saarbrücken-Kirchberg unter der Schirmherrschaft der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz hat viele Facetten: Der Schulgarten wird neu angelegt und Spielstätten werden renoviert. Außerdem reinigen die Helfer den Fußballplatz, errichten einen Basketballkorb und stellen Tischtennisplatten auf. Die Arbeiten finden in Zusammenarbeit mit dem Amt für Grünanlagen, Forsten und Landwirtschaft der Landeshauptstadt statt. Arbeitsmaterialien und alle Neuanschaffungen werden durch eine Spende der Mercedes-Benz Bank ermöglicht. „Wir sind sehr froh und dankbar, dass sich die Mercedes-Benz Bank in Saarbrücken gesellschaftlich engagiert. Das Projekt in der Kirchbergschule in Malstatt hat Vorbildcharakter, weil die Bank-Mitarbeiter selbst zum Werkzeug greifen und auch die Anwohner eingebunden sind“, sagt Oberbürgermeisterin Britz, die sich vor Ort ein Bild von der Aktion macht.

Saarbrücken-Malstatt gilt als sozial benachteiligter Stadtteil. Im ehemaligen Industriearbeiter-Quartier leben rund 14.000 Menschen aus über 120 Nationen. „Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Mercedes-Benz Bank sehr herzlich. Das neugestaltete Außengelände der Kirchbergschule kommt den Schülerinnen und Schülern sowie allen Malstatter Kindern zugute. Damit wird das grüne Herz von Malstatt deutlich aufgewertet“, sagt Wolfgang Biehl von der Geschäftsführung des Diakonischen Werks an der Saar. Eine besondere Rolle spiele die Gemeinwesenarbeit des DWSAAR für den Stadtteil, die gemeinsam mit dem Regionalverband und der Landeshauptstadt getragen wird. Ein Aspekt sei dabei, eine kinder- und familienfreundliche Umwelt zu schaffen.

Seit 2006 stehen gemeinnützige Projekte in der Nachbarschaft der Mercedes-Benz Bank-Standorte unter einem guten Stern. Das Engagement für Projekte in Saarbrücken ist besonders nachhaltig: 2014 wurde das Außengelände der Jugendbildungsstätte „Angela Braun“ des Jugendbildungswerks der AWO in Stand gesetzt, im Jahr davor wurde von den Autobankern im Stadtteil Burbach der Außenbereich eines Kindergartens in eine „Wohlfühloase“ verwandelt, in 2012 war es das „Grüne U“ im Stadtteil Malstatt. Die Saarbrücker Projekte werden in Kooperation mit dem Regionalverband Saarbrücken und der Landesgemeinschaft Pro Ehrenamt e.V. ausgewählt.