08
April
2019
|
15:29
Europe/Amsterdam

moovel Group testet Mobility-as-a-Service Plattform in Japan

Moovel goes Japan

Stuttgart/Tokio, 8. April 2019. Gemeinsam mit Tokyu Corporation, East Japan Railway Company und East Japan Marketing & Communications, Inc. testet die moovel Group ab sofort ihre Mobility as a Service "MaaS" Plattform in der Izu Region, südlich von Tokio: Die „Izuko“ App zeigt Verbindungen und Abfahrtszeiten von Bussen und Bahnen im gesamten Izu Gebiet an. Entscheiden sich Nutzer für Bus oder Bahn, können sie ihr Ticket mit wenigen Klicks in derApp kaufen und erhalten sofort ihren digitalen Fahrschein. Über die Bus- und Bahnangebotehinaus bietet die App Informationen zu verfügbaren Mietfahrrädern der regionalen Fahrradverleihanbieter Hello Cycling und Izu Potter sowie zu Fahrzeugen des Autovermieters JR Rent-A-Car. Darüber hinaus ist ein On-Demand Ridesharing Service kostenlos über die App buchbar. Entwickelt wurde die App von der moovel Group GmbH, einem Joint Venture der Daimler AG und der BMW Group. Mit dem Launch der „Izuko“ App bringt MaaS Pioner moovel erstmals eine Anwendung im asiatischen Raum auf den Markt.

Als besonderes Feature verfügt die App über eine spezielle Point of Interest-Funktion: Über eine Registerkarte werden auf der virtuellen Karte der App touristische Sehenswürdigkeiten angezeigt. Abhängig von der touristischen Attraktion werden weiterführende Informationen zur Verfügung gestellt und für bestimmte Orte Tickets oder Rabatte angeboten. Die Izu Region ist ein beliebtes Erholungsgebiet für die Bewohner der Region Tokio – die Region wird jährlich von etwa 18 Millionen Menschen besucht.

Die Nutzung der Izuko App ist denkbar einfach: Anwender geben einen Ausgangspunkt ein oder lassen sich lokalisieren und suchen dann nach dem Ziel ihrer Wahl. Die App zeigt sofort alle verfügbaren Mobilitätsdienste an, die direkt über die App oder nach Weiterleitung auf die Website des jeweiligen Anbieters (Hello Cycling, Izu Potter und JR Rent-A-Car) gebucht werden können. Entscheiden sich Nutzer für Bus oder Bahn, können sie ihr Ticket in der App kaufen. Der digitale Fahrschein auf ihrem Smartphone ist zwei Tage lang gültig. Kunden können Tickets mit der Kreditkarte bezahlen, die sie bei der Registrierung in der App hinzufügen. Zunächst werden der Izuko East und der Izuko Wide Pass integriert. Der Izuko East Pass umfasst die gesamte östliche Region von Izu, während der Izuko Wide Passnahezu das gesamte Gebiet von Izu umfasst. Darüber hinaus können die Nutzer in der App auch Tickets für ausgewählte touristische Attraktionen wie das schwimmende Shimoda-Aquarium oder den Izu Granpal Vergnügungspark kaufen. Die „Izuko“ App steht den Nutzern zum kostenlosen Download im Apple App Store oder über Google Play bereit.Tokyu Corporation, East Japan Railway Company und East Japan Marketing &Communications, Inc. werden von April bis Ende Juni 2019 in einer ersten Phase die App testen.