20
Oktober
2015
|
00:00
Europe/Amsterdam

Mercedes-Banker sammeln Spende für jugendliche Flüchtlinge

  • Zwei Spendenschecks in Höhe von 3.500 Euro und 350 Euro gehen an die AWO Saarland e.V. für deren Flüchtlingshilfe
  • Mit 800 Stunden Arbeitszeit und finanziellen Mitteln unterstützt die Autobank die „Gärtnerei“, ein Bildungs- und Integrationsprojekt für Flüchtlinge in Berlin-Neukölln
  • Engagement der Mercedes-Banker zeigt unternehmerische Förderung von Willkommenskultur und sozialem Miteinander
Spendenschecks+f%26uuml%3Br+AWO+Saarland+e.V.

Saarbrücken, 20.11.2015 – Anlauf, Schuss und Tor: Zwei Spendenschecks in Höhe von 3.500 Euro und 350 Euro haben die Geschäftsleitung und der Betriebsrat der Mercedes-Benz Banking Service GmbH Saarbrücken an die AWO Saarland e.V. für deren Flüchtlingshilfe übergeben. Die Spenden kommen unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Obhut der AWO zugute und werden für die Restaurierung von Fahrrädern eingesetzt. In Gemeinschaftsarbeit der jugendlichen Flüchtlinge und AWO-Mitarbeiter sollen rund 50 gebrauchte Fahrräder erworben und wieder verkehrstüchtig gemacht werden. „Die Spenden werden in Mobilität umgesetzt - wir freuen uns, ein so nachhaltiges Projekt unterstützen zu können und wünschen viel Vergnügen mit den Fahrrädern“, sagt Thomas Mann, Geschäftsführer Mercedes-Benz Banking Service GmbH Saarbrücken.

Eine der beiden Spenden stammt vom diesjährigen Familientag des Service-Centers in Saarbrücken: Knapp 350 Mitarbeiter und ihre Familien haben dort beim Torwandschießen Tore eingelocht und damit symbolisch Spenden gesammelt. Zehn Euro war jeder Treffer wert. Marcel Dubois, Vorsitzender AWO Saarland: „Mit Freude und Dankbarkeit nehmen wir die beiden Schecks entgegen. Die Unterstützung der Saarbrücker Autobanker für die Flüchtlinge ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Volltreffer.“

Denn die AWO erhielt noch einen Scheck: Zusammen mit den Mitarbeitern hat der Saarbrücker Betriebsrat zusätzlich rund 350 Euro gesammelt. „Wir sind stolz auf die Bereitschaft unserer Mitarbeiter zur Unterstützungen der jungen Flüchtlinge. Ihr Engagement reißt nicht ab“, sagt Betriebsratsmitglied Stefanie Bauer stellvertretend.

Die Spendenübergabe ist ein weiteres Beispiel für das weitreichende soziale Engagement der Mercedes-Banker in Saarbrücken. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, die IHK Saarland und die Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT haben im Rahmen des Wettbewerbs „aktiv & engagiert“ erst kürzlich eine Anerkennung für beispielhaftes gesellschaftliches Engagement an die Mercedes-Benz Banking Service GmbH ausgesprochen.

Zusätzlich erhielt das Unternehmen das Gütesiegel „Familienfreundliches Unternehmen“ für die Unterstützung der Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Über die Saarbrücker Projekte
Seit 2006 stehen gemeinnützige Projekte in der Nachbarschaft der Mercedes-Benz Bank-Standorte unter einem guten Stern. Das Engagement für Projekte in Saarbrücken ist besonders nachhaltig: 2015 wurde gemeinsam mit Schülern das Außengelände der Ganztagsgrundschule Saarbrücken-Kirchberg verschönert, im Jahr davor wurde das Außengelände der Jugendbildungsstätte „Angela Braun“ des Jugendbildungswerks der AWO in Stand gesetzt. 2013 wurde von den Autobankern im Stadtteil Burbach der Außenbereich eines Kindergartens in eine „Wohlfühloase“ verwandelt, 2012 war es das „Grüne U“ im Stadtteil Malstatt. Die Saarbrücker Projekte werden in Kooperation mit dem Regionalverband Saarbrücken und der Landesgemeinschaft Pro Ehrenamt e.V. ausgewählt.