16
April
2018
|
10:56
Europe/Amsterdam

VfBfairplay: Mercedes-Benz Bank verzichtet erneut auf Trikotsponsoring

Der VfB Stuttgart engagiert sich unter dem Dach von VfBfairplay seit vielen Jahren bei zahlreichen gesellschaftlichen und sozialen Projekten. Mit der Unterstützung des Hauptsponsors Mercedes-Benz Bank stellt der VfB jedes Jahr an einem Bundesliga-Spieltag ein wichtiges Thema seiner gesellschaftlich vielfältigen Initiativen in einen besonderen öffentlichen Fokus.

In der Aktionswoche vor und rund um das Heimspiel gegen den SV Werder Bremen (21. April 2018, 15:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena) wird Inklusion das Leitthema sein. Die Mercedes-Benz Bank wird zu Gunsten der guten Sache wie schon in den vergangenen vier Jahren erneut auf das Trikotsponsoring verzichten. Nach dem großartigen Erfolg im vergangenen Jahr, als das Logo der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) am VfBfairplay Spieltag auf dem Trikot zu sehen war, wird beim Spiel gegen Werder Bremen anstelle des Logos der Mercedes-Benz Bank passend zur Aktionswoche die Frage „Was ist Inklusion?“ auf dem roten Brustring zu lesen sein. Die jeweiligen Antworten sind in Form eines Hashtags formuliert. Eine weitere Besonderheit wird dabei sein, dass jeder VfB Spieler einen anderen Hashtag als Antwort auf dem Trikot tragen wird, um dadurch den Umfang des Themas zu illustrieren und die große Vielfalt auszudrücken. Die Sondertrikots werden im Nachgang der Partie für den guten Zweck versteigert.

Franz Reiner, Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz Bank: „Um Inklusion zu fördern, haben wir bei der Mercedes-Benz Bank schon zahlreiche Initiativen realisiert und pflegen Kooperationen mit Einrichtungen für Menschen mit Behinderung an all unseren Standorten. So haben wir bei unserem Day of Caring unsere Mitarbeiter jeweils für einen Tag freigestellt, um in inklusiven Einrichtungen in Stuttgart, Berlin und Saarbrücken die Erfahrungswelt behinderter Menschen selbst zu erleben und dort zu renovieren oder mitanzupacken. Zudem haben wir mit der Initiative „Dance for Good!“ im vergangenen Jahr den Grundstein für ein Projekt gelegt, das im Frühjahr 2019 umgesetzt wird: Mit Unterstützung des Theaterhauses, von Gauthier Dance und Spielern des VfB Stuttgart haben wir eine Spende von insgesamt 50.000 € aufgebracht, die an ein Theater- und Tanzprojekt für Menschen mit Behinderung gehen wird.“

Hier geht's zur Pressemitteilung.